Startseite

 Weihnachtslieder
 Weihnachtsgedichte
 Weihnachtsgeschichten
 Weihnachtssprüche
 Rezepte
 Basteln
 Window Color
 Malvorlagen
 Weihnachts-Midis
 Internationale Bräuche
 Weihnachtsurlaub
 Wunschzettel schreiben
 Weihnachts-Filme
 Weihnachts-CDs


 Konzertkarten
 Himmelsstern schenken
 Gutschein
 Fotobuch / Fotokalender
 Zeitschriften-Abo

 Kleines Geschenk fŁr Sie





Weihnachten international

In allen Ländern der Welt gibt es verschiedene Sitten und Bräuche zu Weihnachten.


Frankreich

Der französische Weihnachtsmann heißt Père NoŽl. Er trägt ein langes, rotes Gewand mit Zipfelmütze. Seine Geschenke trägt er nicht in einem Sack, sondern in einem Korb auf dem Rücken. Die Kinder stellen ihre Schuhe vor die Tür. Ein beliebtes französisches Weihnachtslied der Kinder ist "Petit Papa NoŽl". Am 06. Dezember tritt der Nikolaus in Begleitung seines schwarzgekleideten Helfers "Père Fouettard" in Erscheinung.


Niederlande und Belgien

Der Sinterklaasavond (Nikolausabend) ist in den Niederlanden wichtiger als Weihnachten. Es gibt jedoch in den letzten Jahren den Trend, Weihnachten mit dem Weihnachtsmann zu feiern.
Da der amerikanische Santa Claus nachweislich vom Niederländischen Sinterklaas abstammt, tritt er hier also in Rivalität zu seinem Vorfahren. Der holländische, aber auch belgische, Sinterklaas wird von einem Helfer namens "Zwarte Piet" (Schwarzer Peter) begleitet. Er trägt einen Bischofshut und stützt sich auf einen gekrümmten Stab. Man sagt von Sinterklaas, dass er in Spanien lebt und Mitte November mit einem Dampfschiff in den Niederlanden eintrifft, was in vielen Küstenorten nachgespielt wird. Holländische Kinder stellen vor dem Nikolausabend ihre Schuhe nach draußen, welche dann morgens mit Süßigkeiten gefüllt sind.
Der 5. Dezember in den Niederlanden und der 6. Dezember in Belgien sind als eigentliche Geschenktage anerkannt, während der 25. Dezember mehr ein religiöses Ereignis ist.


Großbritannien und Irland

An Heiligabend (Christmas Eve) werden die Geschenke durch "Father Chistmas" unter den Weihnachtsbaum gelegt.
Am Weihnachtstag kommen Familien und manchmal auch Freunde zu einem traditionellen Weihnachtsmahl zusammen. An Weihnachten wird häufiger als in einer durchschnittlichen Jahreszeit ferngesehen und für viele Fernsehstationen ist der Heiligabend der quotenträchtigste Tag des Jahres. Viele Briten verfolgen auch heute noch die jährliche Weihnachtsansprache der Königin. Auch am 26. Dezember wird weiter gefeiert: Der Boxing Day ist eine Erweiterung des Weihnachtsfests, hat aber historische und religiöse Wurzeln im Fest des heiligen Stephanus.


Schweden

Die schwedische Weihnachtszeit beginnt mit dem Ersten Advent. Das Fest der heiligen Lucia ist die Hauptfestivität vor Weihnachten selbst. Wie in anderen nordischen Ländern bringt der Weihnachtsmann die Geschenke an Heiligabend, weshalb der 24. Dezember als Weihnachten bezeichnet wird.
Fast jede Familie feiert am 24. Dezember mit einem weihnachtlichen SmörgŚsbord, dem julbord. Hauptbestandteil dabei ist der Weihnachtsschinken (julskinka), aber auch das Julbord wird mit Bier oder Schnaps aufgetischt.
Nach dem Julbord werden die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum ausgepackt. Frühmorgens um 6 oder 7 Uhr am 25. Dezember gehen viele Schweden zur Frühmesse in die Kirche, dem letzten Teil der Feierlichkeiten.
Eine Besonderheit der schwedischen Weihnachten ist das Schauen eines Disney-Spezialprogramms um 15 Uhr vor dem traditionellen Julbord. Viele Süßigkeiten werden in Schweden mit Weihnachten in Verbindung gebracht, darunter Toffee, Knäck oder Schokolade. Orangen, Nüsse, Feigen und Datteln gehören ebenfalls dazu. Eine skandinavische Spezialität ist der Glögg, eine Art Glühwein mit Mandeln und Beeren, der in kleinen Bechern serviert wird.


Norwegen

Obwohl der 24. Dezember in Norwegen bis um 16 Uhr ein gesetzlicher Arbeitstag ist, schließen die Läden meist frühzeitig. Am Abend wartet dann das traditionelle Weihnachtsmahl.
Auch in Norwegen kommt dem gemeinsamen Fernsehen in den frühen Stunden des Heiligabends ein besonderer Stellenwert zu. Viele Norweger empfinden keine Weihnachtsstimmung, bevor sie nicht das tschechische Märchen "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" geschaut haben. Wenn Kinder anwesend sind (und sie im letzten Jahr artig waren), stattet der "Julenissen" einen Besuch ab, sonst werden die Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt und vom jüngsten Anwesenden verteilt. Viele, auch unregelmäßige, Kirchengänger besuchen die Gottesdienste.
Der 25. Dezember ist in Norwegen ein ruhiger und stiller Tag, während am 26. Dezember Kinos, Bars und Nachtclubs voll mit Partygästen sind, die Weihnachtskekse und Süßigkeiten genießen. Auch fette und gut schmeckende Speisen kommen dazu. Kinder verkleiden sich als Julebukk und verlangen Bonbons, nach dem gleichen Muster wie amerikanische Kinder an Halloween. Die Weihnachtszeit endet jeweils am 6. Januar.



 Linklisten & Kataloge
 Impressum

myToys.de - Die Kinderwelt im Internet!
Weihnachten kommt ...
Haben Sie schon Geschenke?

Ja, ich kaufe das ganze Jahr über welche
Ja, die ersten ...
Nein, demnächst geht's los mit dem kaufen
Ich mache das immer auf den letzten Drücker
Ich kaufe keine Geschenke!